21.2.06

Tierschutzgerechte Tötungen auf Rügen?

Die gekeulten Geflügelbestände auf Rügen sind nach Auskunft von Mitarbeitern der Vogelgrippe-Hotline durch die Verwendung von CO2 getötet worden. Kohlendioxid ist zur Tötung von Geflügel ungeeignet, weil es vor Eintritt der Bewußtlosigkeit bei den Tieren zu Atemnot und Krämpfen führen kann, wie ein Gutachten der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit ausweist. Ausdrücklich empfohlen wird Kohlenmonoxid, das sofort zu Bewußtlosigkeit und Tod führt.


Weiterführende Links:
Aufgaben der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA)
Gutachten des Gremiums für Tiergesundheit und Tierschutz der EFSA zu Tierschutzaspekten* beim Schlachten von Nutztieren

* Links in englischer Sprache


technorati tags: - - -

Links to this post:

Link erstellen

<< Home