10.3.06

Standpunkte zur Eradikationspolitik bei Tierseuchen

Moralphilosophisch nähert sich der Potsdamer Ethikprofessor Ralf Stöcker in "Beruhigungstablette Massenkeulung" [1] der prophylaktischer Vernichtung gesunder Tiere. Das größte moralische Dilemma sieht er in der fehlenden Berücksichtigung des moralischen Aspekts dieser Massentötungen. Ohne explizit seinen Standpunkt in der Diskussion zum Mensch-Tier-Verhältnis zu erklären, mahnt er die noch ausstehende moralische Klärung der Tiernutzung an.

Für grundsätzlich fragwürdig hält der nicht genannte Autor von "Philosophie der Tierseuchenbekämpfung in der EU - Mechanistisch oder biologisch?" das Ziel der "Erregerfreiheit" [2], das Massentötungen begründet. Er zeigt die ökonomischen und ökologischen Kosten der jetzigen Eradikationsstrategie auf und fordert eine neue Zielbestimmung der Seuchenpolitik. Maßnahmen im Vorfeld, wie Schutzimpfungen und eine günstigere räumliche Verteilung der Veredlungsbetriebe ermöglichten eine flexiblere Reaktion im Krisenfall.

Stephan Wichert-von Holten beschreibt die möglichen seelsorgerischen Hilfen für die Menschen, die von Keulungsaktionen betroffen werden [3]. Massenhafte Tiertötungen beschreibt der evangelische Pfarrer als traumatisierende Ereignisse, die mit Todesfällen in der Familie zu vergleichen seien. Mit kritischem Blick auf die Verhältnisse sucht der Theologe nach pastoralen Hilfen für Menschen, ohne sich damit zum Agenten bestehender Verhältnisse zu machen. Seelsorge begreift er als - auch - politisches Handeln.

Die Tierärztin und Bioethikerin Karin Blumer hält dagegen die Tötung von Tieren aus wirtschaftlichen Gründen für ethisch vertretbar. Ungünstige ökonomische Folgen aus der Schonung tierlichen Lebens wiegen für sie schwerer als dessen Beendigung [4]. Die moralische Rechtfertigung sieht sie in der "Verantwortung für den Nächsten" und der gesellschaftlichen Akzeptanz der Tiernutzung.


[1] Beruhigungstablette Massenkeulung? - Deutsche Welle, 10.03.06
[2] Philosophie der Tierseuchenbekämpfung in der EU - Mechanistisch oder biologisch? - abgedruckt in "amtstieraerzte.de" im September 2005
[3] Was kann ich machen? Seelsorger- und Seelsorgerinnen im Tierseuchenfall
[4] Albert Schweitzer und die Keulung - Die Welt vom 17.03.01


technorati tags: - -

Links to this post:

Link erstellen

<< Home